Klimaschutzauftrag in Kroatien

Die Ingenieurgesellschaft Rockenhausen (IGR) AG macht kroatische Kommunalpolitiker im Umweltschutz fit. Die Aktiengesellschaft, unter anderem auf die Planung von Wasser- und Abwassersystemen sowie Startbahnen für Großflughäfen spezialisiert, unterstützt die Organisationen kommunaler Klimaschutzinitiativen mit ihrem Wissen. In dieser Woche sind dazu zwölf kroatische Kommunalpolitiker nach Rheinland-Pfalz gereist.

Bis 2011 läuft ein Projekt der Bundesregierung, welches mit 70.000 Euro Klimaschutzmaßnahmen in 18 kroatischen Kommunen unterstützt. Ein Beispiel: Die Insel Krk plant, erste Null-Emissions-Insel zu werden. Die IGR, die in Zagreb eine Vertretung unterhält, prüft in diesem Zusammenhang das Biomassepotenzial der Insel.

Quelle: “Die Rheinpfalz”

Einen Kommentar schreiben: