Kroatien bestellt 29 Boote für Grenzpolizei

Heute Morgen ist zwischen dem Innenminister Tomislav Karamarko und einer Gruppe von kleineren inländischen Werften ein Vertrag über die Lieferung von 29 neuen Booten unterzeichnet worden, die für die kroatische Grenzpolizei bestimmt sind.

Es handelt sich um Schnellboote mit einer Länge von 24 Metern, mit denen die kroatische Seegrenze in Zukunft besser überwacht werden kann. Der Auftragswert beträgt 104 Mio. Kuna.

Minister Karamarko wies nach der Vertragsunterzeichnung darauf hin, dass man damit Voraussetzungen erfüllen will, um später einmal dem Schengen-Abkommen angehören zu können.

Einen Kommentar schreiben: