Vorsicht vor Taschendieben in Kroatien

Gestern wurde berichtet:

Eine 46-jährige Touristin aus Österreich hat heute mit ihrer Familie einen Ausflug von der Insel Krk  zur Insel Rab unternommen. Sie hat sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt Rab angeschaut und bei der Rückkehr zu dem Ausflugsschiff festgestellt, dass ihre Geldbörse mit etwa 1.000 Kuna Inhalt, sowie allen  Kreditkarten in ihrer Handtasche gefehlt haben. Sie ist relativ sicher, dass ihr diese bei einem Einkauf an einem Kiosk gestohlen worden ist.

Die Besatzung des Ausflugschiffes war nach ihrer Meinung ausserordentlich hilfreich, konnte aber auch nichts unternehmen. Es ist  ihr per Handy gelungen, bei den Kreditkartenunternehmen und bei der Bank in Österreich, sofort eine Sperrung der Kreditkarten vornehmen zu lassen, damit sie keinen weiteren Schaden erleidet.

Sie sieht ein, dass sie nicht ausreichend aufgepasst hat und möchte darauf hinweisen, dass man auch in Kroatien sehr gut aufpassen muss, um nicht bestohlen zu werden.

Im Moment hat sie keinen Lipa (Kuna) Bargeld mehr und freut sich sehr, dass ihr ein Freund seines Vermieters “aus der Klemme” hilft, damit sie mit ihrer Familie den Urlaub wie geplant, bis zum kommenden Wochenende in Kroatien verbringen kann.

Edit:

Heute Vormittag hat sich herausgestellt, dass die Touristin nicht bestohlen wurde, sondern ihre Geldbörse anscheinend verloren hat.

Sie ist bei der Polizei in Rab abgegeben worden.

Alle Kreditkarten und das Bargeld ist noch darin enthalten und sie freut sich sehr, dass es einen ehrlichen Finder gegeben hat.

Einen Kommentar schreiben: