Waffenfund auf Insel Krk

Gestern wurde berichtet:

Gemeinsam mit einer Abteilung zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität des Innenministeriums hat die Polizei von Krk, gestern einen 58-jährigen aus Rijeka vorläufig festgenommen.

In seinem Haus, in dem zur Gemeinde Vrbnik gehörenden Dorf Risika, hatte er ein größeres Waffenlager angelegt. Dort wurden 7 Gewehre, 6 halb automatische Gewehre, 3 Jagdgewehre, 246 Magazine, 4.224 Schuss Munition, 1 Landmine, 60 Meter Zündschnur und eine Tasche mit Ersatzteilen gefunden.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen sind noch nicht beendet. In seiner Wohnung in Rijeka wurden in der Zwischenzeit, auch noch 11.320 Schuss Munition und 6,3 kg Schießpulver gefunden.

Edit:

Heute schreibt die Zeitung Novi List, dass Davorin Prigić der Besitzer dieser Waffen war. Es handele sich bei ihm um ein Gründungsmitglied der HDZ von Rijeka. Auf Nachfrage habe er erklärt, diese Waffen zu Zeiten des Bürgerkrieges besorgt zu haben, damit die Insel Krk evtl. verteidigt werden kann. Im übrigen habe er ganz vergessen, dass sich die Waffen immer noch im Keller seines Hauses in Risika befunden haben.

Mehr dazu hier und hier.

Ein Kommentar zu “Waffenfund auf Insel Krk”

  1. Petrina

    “Im übrigen habe er ganz vergessen, dass sich die Waffen immer noch im Keller seines Hauses in Risika befunden haben.”

    Ist klar ne, bei uns im Keller steht auch immer so viel Zeug rum, dass wir gar nicht mehr wissen, was drin ist.

Einen Kommentar schreiben: