Windparkanlage auf der Insel Pag

Vor sechs Jahren ist auf der Insel Pag eine Windparkanlage eröffnet worden und nicht nur die Umwelt, sondern auch die Stadt Pag profitiert davon. In diesem Jahr werden immerhin 100.000 Kuna in die Stadtkasse fließen und das sind 30 % mehr, als ursprünglich erwartet.

Die Anlage wird von dem Unternehmen »Adria Wind Power« betrieben und deren Direktor Tonći Panza erinnerte jetzt daran, dass es von Beginn der Planung im Jahr 1998 bis zur Fertigstellung erhebliche Probleme mit den Behörden und der lokalen Selbstverwaltung gegeben hat, weil es  damals für solche Anlagen in Kroatien keine gesetzliche Regelung gab.

Die Anlage auf der Insel Pag hat eine Länge von 2 km und besteht aus sieben Windkrafträdern vom Typ Vestas V52, die eine Leistung von jeweils 850 Kilowatt besitzen, was einer Gesamtleistung von 5,95 Megawatt entspricht. Die Höhe der jeweiligen Anlage beträgt 49 Meter und deren Rotoren haben einen Durchmesser von 52 Metern.

Im Jahr werden etwa 15 Mio. Kilowatt Strom erzeugt, die in das Netz des staatlichen Stromunternehmens HEP d.d. eingespeist werden.

Wie man hier lesen kann, sind Windparkanlagen auch unter Umweltschützern nicht ganz unumstritten.

Einen Kommentar schreiben: