Die Tito-Jacht »Galeb«

Die Jacht des ehemaligen jugoslawischen Diktators und Staatspräsidenten Josip Broz Tito liegt schon mehrere Jahre ziemlich heruntergekommen in der Werft »Viktor Lenac« in Rijeka und ist am 22.5.2009 für 150.000 US-Dollar von der Stadt Rijeka ersteigert worden.

Gestern Abend berichtete der Fernsehsender HRT1 in seiner Hauptnachrichtensendung über dieses Wrack. Dabei ist klar geworden, dass man bis heute nicht weiß, was mit diesem Schiff geschehen soll. Angeblich soll es jetzt Pläne geben, das Schiff zu einem Museums- und gleichzeitzeitig zu einem Kreuzfahrtschiff umzubauen.

Dabei gibt es nur eine ganz kleines Problem. Man hat noch keinen Investor gefunden, der den notwendigen Umbau bezahlen möchte, um diese Päne verwirklichen zu können..

Aus diesem Grund muss die Stadt Rijeka, als derzeitigen Schiffsbesitzer, weiterhin die nicht unerheblichen Liegegebühren an die Werft bezahlen.

Anmerkung:

Meine Empfehlung an den Bürgermeister von Rijeka, Herrn Vojko Obersnel: Lassen Sie diesen “Schrottkahn” abschleppen und an geeigneter Stelle im Meer versenken, damit er in Zukunft zum Ziel von interressierten Tauchern wird. Der touristische Werbespruch könnte dann folgendermassen lauten: “Kommen sie nach Rijeka und sie haben die Möglichkeit als Taucher ein Schiff zu besichtigen, welches dem ehemaligen Staatspräsidenten von Jugoslawien zur Verfügung stand und auf dem er Gäste aus aller Welt begrüßen konnte”.

Einen Kommentar schreiben: