Furchtbares Verbrechen in Rijeka

Gestern hat sich im Stadtteil Turnić in der 23. Etage eines Hochhauses ein furchtbares Verbrechen ereignet. Gegen 11:23 Uhr rief bei der Polizei ein 39-jähriger Mann an und teilte mit, er habe seine Mutter mit einem Messer verletzt und man solle veranlassen, dass sie abgeholt werde.

Beim Eintreffen der Polizei und der Rettungskräfte öffnete er die Wohnungstür und sagte nur: »Ubio sam majku« – ich habe meine Mutter getötet. Die Notärzte stellten daraufhin fest, dass die Frau tatsächlich tot war.

Daraufhin sind der zuständige Staatsanwalt und ein Untersuchungsrichter über den Vorfall informiert worden, die sofort an den Tatort geeilt sind.

Der Täter wurde vorläufig festgenommen und heute soll entschieden werden, ob er in Untersuchungshaft kommt oder erst einmal auf seine Zurechnungsfähigkeit untersucht wird.

Die Mitbewohner in dem Hochhaus standen unter Schock und berichteten, dass der 39-Jährige zwar ein wenig eigenartig war, aber sonst noch nie auffällig geworden ist. Sie berichteten auch, dass man in der Nacht vorher und am Vormittag keinerlei Geräusche aus der Wohnung gehört habe.

Einen Kommentar schreiben: