Vier Direktoren von HAC festgenommen

Heute Morgen wurde berichtet:

Gestern hat die Polizei im Auftrag der kroatischen Sonderstaatsanwaltschaft Uskok, vier ehemalige oder jetzt noch im Amt befindliche Direktoren des staatlichen Konzern Hrvatska Autocesta d.o.o. (HAC) vorläufig festgenommen.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, mit dem Medienunternehmen Fimi Medija d.o.o., Zagreb, dessen Direktorin Nevenka Jurak sich bereits in Untersuchungshaft befindet Scheinverträge abgeschlossen zu haben, für die keinerlei Leistungen erbracht wurden. Trotzdem sei der vereinbarte Rechnungsbetrag an dieses Unternehmen überwiesen worden. Dadurch sei dem Unternehmen HAC ein Schaden in Höhe von 26 Mio. Kuna entstanden.

Edit:

Die Beschuldigten sind in Untersuchungshaft gebracht worden. Dies wurde heute Nachmittag von einem Richter des Bezirksgerichts Zagreb angeordnet.  Die Dauer wurde von ihm  zunächst einmal auf 30 Tage befristet.

Der Rechtsanwalt eines der Beschuldigten teilte am Abend mit, dass die Vier sich aktiv verteidigen werden und bereit sind der Sonderstaatsanwaltschaft mitzuteilen, in wessen Auftrag sie die Scheinverträge abgeschlossen und die Beträge überwiesen haben.

Einen Kommentar schreiben: