Aussaat des Weihnachtsweizens beginnt

Die Aussaat von Weihnachtsweizen ist in Kroatien ein alter Brauch, der sich bis in die heutige Zeit erhalten hat. Sie erfolgt am 13.12. eines jeden Jahres und soll als Symbol der Erneuerung des Lebens und der Fruchtbarkeit dienen.

Dabei wird der Weizen in ein mit etwas Wasser gefülltes Gefäß gegeben und bis zum Weihnachtsfest sind die ersten Sprossen gewachsen. Es kommt dann auf den Weihnachtstisch oder wird unter dem Tannenbaum platziert. Nach den Feiertagen wird der Weizen an die Vögel verfüttert, weil er nicht einfach weggeworfen werden darf.

Nach alten Überlieferungen haben Bauern diesen Brauch auch gepflegt, um zu sehen, wie schnell der gelagerte Weizen für die Aussaat wächst und dadurch festlegen konnten, ab wann diese im kommenden Frühjahr erfolgen musste.

In der heutigen Zeit verfügen nicht mehr viele Bewohner über Weizen im Haushalt. Aus diesem Grund wird z.B. die Zeitung Nov List am kommenden Donnerstag, mit einem Päckchen für die traditionelle  Aussaat an die Käufer ausgeliefert.

Einen Kommentar schreiben: