Jadranka Kosor zum Fall Ivo Sanader

Nach einer Sitzung zur Vorbereitung der kommenden touristischen Saison im Flughafengebäude von Zagreb, äußerste sich heute Kroatiens Ministerpräsidentin Jadranka Kosor kurz zum Fall ihres Amtsvorgängers Ivo Sanader.

“Die kroatische Verfassung garantiert, dass wir alle vor dem Gesetz und der Rechtsstaatlichkeit gleich sind und jeder ist so lange unschuldig, bis ein endgültiges Gerichtsurteil nicht das Gegenteil bewiesen hat.”

Sie erinnerte daran, dass dies so vom kroatischen Parlament gestern vor 20 Jahren in der Verfassung beschlossen wurde. Daran werde sie sich und auch alle anderen Institutionen der Republik Kroatien, weiterhin bei der Umsetzung der staatlichen Programme halten.

Zum Schluss meinte sie, man gehe langsam aber sicher in eine Richtung, dessen Hauptziel sich im Interesse der Regierung und aller Bürger des Landes befindet.

Quelle: Vlada RH

Einen Kommentar schreiben: