Vernehmung von Ivo Sanader hat begonnen

Wie angekündigt, hat heute Mittag die Vernehmung des ehemaligen kroatischen Ministerpräsidenten Ivo Sanader, durch den parlamentarischen Unter-suchungsausschuss des Landtages von Kärnten, unter großer Medienbeachtung begonnen.

Zu Beginn seiner Vernehmung wies er den Ausschussvorsitzenden darauf hin, dass sein Name nicht “Ivica” sondern Ivo Sanader sei.

Hier ein erstes Video von der Videozeugenvernehmung:

Edit:
Die Zeugenvernehmung wurde gegen 15:00 Uhr beendet. Er hat nicht viel neues  ausgesagt und wiederholte seine Meinung, dass die Vorwürfe gegen ihn eine unbegründete Kampagne sei. Er habe zu keinem Zeitpunkt Geld in Zusammenhang mit der Hypo-Alpe-Adria-Bank gefordert oder erhalten.

Wie man hier lesen kann hat er aber bestätigt, dass er von dem bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber gebeten wurde, bei der kroatischen Nationalbank in Sachen Hypo-Alpe-Adria-Bank zu intervenieren. Dieser Bitte sei er aber nicht nachgekommen, weil die Nationalbank unabhängig sei.

Hier findet man weitere Einzelheiten seiner Vernehmung.

2 Kommentare zu “Vernehmung von Ivo Sanader hat begonnen”

  1. Soline

    Die heutige Zeugenvernehmung des ehemaligen Ministerpräsidenten von Kroatien scheint in Deutschland uninteressant zu sein. Weder “Heute” (19 Uhr) noch “Tagesschau” (20 Uhr) berichteten darüber.
    Die neue Glühbirnenverordnung der EU war ein wichtigeres Thema.
    War das ein Zufall? Ich glaube nicht!

  2. Mrvica

    Keine Frage,der Fall Hypo-Alpe -Adria,wird hier in Deutschland totgeschwiegen.Ich glaube das zu viele der Herschaften hier noch in Amt und Würde sind,so das keinerlei Intresse besteht irgendetwas aufzuklären.Schon gar nicht öffendlich.Ich hoffe nur das die Ausagen der kroatischen so wie auch östereichischen Beteiligten die hiesige Staatsanwaltschaft in Bewegung bringt,so das alle die sich nicht korekt verhalten haben das ihre bekommen.

Einen Kommentar schreiben: