Kroatiens Präsident in Afghanistan

Der kroatische Staatspräsident Ivo Josipović ist gestern zu einem offiziellen Besuch in die afghanische Hauptstadt Kabul gereist. Nach seiner Ankunft traf er sich mit General David Howell Petraeus, dem Kommandeur der ISAF-Mission in Afghanistan, der ihm die sicherheitspolitische Lage und die Aktivitäten der ISAF-Truppen erläuterte. Bei dieser Gelegenheit würdigte Petraeus die Professionalität und Kompetenz der kroatischen Soldaten, die sich an der Friedensmission beteiligen, und dankte dem Präsidenten für die Entscheidung die Truppen von jetzt 334 auf 350 Mann zu erhöhen.

Daran anschließend traf er sich mit Mark Philip Sedwill, dem zivilem Repräsentanten der NATO, mit dem er die politische Situation in Afghanistan diskutierte und Projekte besprach, die von der internationalen Gemeinschaft umgesetzt werden, um die Lebensbedingungen in diesem Land zu verbessern.

Heute reist er in den Norden des Landes nach Mazar-i-Šarif, wo die kroatischen Soldaten ihren Dienst versehen und im Anschluss daran wird er von dem afghanischen Staatspräsidenten Hamid Karzai zu einem Gespräch empfangen.

Quelle: Hina

Einen Kommentar schreiben: