Strafverfahren gegen Sanader auch in Österreich möglich

Am 16.12.2010 wurde berichtet:

Der frühere kroatische Ministerpräsident Ivo Sanader befindet sich im österreichischem Salzburg in Auslieferungshaft.

Auf einer Pressekonferenz teilte die Salzburger Staatsanwältin Barbara Feichtinger heute mit, dass sie gestern von einer Anzeige einer Tiroler Bank an die Staatsanwaltschaft Innsbruck, wegen des Verdachtes der Geldwäsche erfahren habe.

Wenn ein Verdacht gegen Sanader bestünde und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werde, müsste vor einer Auslieferung ein österreichisches Strafverfahren durchgeführt werden – dann würde auch die Auslieferung verschoben werden, so die Staatsanwältin.

Mehr dazu hier.

In kroatischen Medien wurde inzwischen berichtet, dass jetzt auch die Bankverbindungen von zwölf Familienangehörigen von ihm, genauer unter die Lupe genommen werden.

Edit:

Heute wurde bekannt, dass Staatsanwälte einer Sonderstaatsanwaltschaft aus Wien nach Salzburg reisen werden, um Sanader in dieser Sache zu vernehmen.

Quelle: HRT

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: