Auch Kroatien von Tsunami bedroht

Im Falle eines stärkeren Erdbebens vor der Küste Montenegros oder Albaniens sind auch Küstengebiete in Kroatien von einem Tsunami bedroht. Nach Medienangaben ist im Moment nicht erkennbar, dass für solch einen Fall die notwendigen Vorbereitungen getroffen wurden.

Aus diesem Grund ist es im so wichtiger, dass jetzt von der Universität San Diego in den Vereinigten Staaten von Amerika eine virtuelle Übung stattgefunden hat, aus der man erkennen kann, womit in solch einem Katastrophenfall gerechnet werden muss.

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Verantwortlichen die Übungsergebnisse anschauen und die notwendigen Vorkehrungen treffen.

Mehr dazu hier.

3 Kommentare zu “Auch Kroatien von Tsunami bedroht”

  1. Saganul

    Kannste lange warten dass sich in einem Land, wo jeder ohne Gurt faehrt, sich einer um solch vermeintlich “kleine” Gefahren kuemmert. Davor gilt es die 25000 anderen Probleme zu loesen. Ich befuerchte aber das wird laenger dauern als die durchschnittle Haeufigkeit eines solchen Ereignisses in der Adria :-)

    Tsunamis bzw. auch freak wawes sind im Mittelmeer uebrigens gar nicht so selten wie man sich als Otto Selbsttaeuscher vormachen will. Einfach mal nach Tsunami und Mallorca googeln unf die Schaeden betrachten. Und das waren jeweils die kleineren/haeufigeren Exemplare. Der grosse boese kommt aber auch bald wieder. Ob mit oder ohne Vorsorge in den Opfergebieten.

    Gigantische Ereignisse die nur selten (aber dennoch sicher vorkommen) kriegt man einfach nicht in die Koepfe der Leute hinein. Schon gar nicht von berufsbedingt kurzsichtigen Politikern. Ist aehnlich wie bei den AKWs…

  2. istra

    @Saganul

    So ist es!

    Laut Quelle “Wikipedia” gab es folgenden Rekord-Tsunami:
    9. Juli 1958: In der Lituya Bay (Alaska) entstand durch einen Erdrutsch ein Tsunami, der auf dem gegenüberliegenden Uferhang der engen fjordähnlichen Bucht eine Höhe von bis zu 520 m erreichte.

    Bei einem Felssturz des Velebit in die Adria könnten Inseln, so wie z.B. Rab und Krk, spielerisch teilweise überspült werden…

  3. Saganul

    Artikel von heute (08.04.2011) in Spiegel Online zu dem Thema Tsunami-Gefahr für Europa:

    “Gefahr von Riesenwellen
    Bürokraten vermasseln Europas Tsunami-Warnsystem

    Europas Mittelmeer- und Atlantikküsten sind von riesigen Flutwellen bedroht. Seit sechs Jahren arbeiten Forscher an einem Alarmsystem. Nach Recherchen von SPIEGEL ONLINE blockieren Politiker und Funktionäre von Uno, EU und mehreren Einzelstaaten die Entwicklung. Jetzt soll Deutschland helfen.”

    Weiterlesen hier: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,755801,00.html

Einen Kommentar schreiben: