Geschwindigkeitskontrollen in Österreich

Für Touristen, die sich mit einem Fahrzeug auf den Weg nach Kroatien machen, ist es bei der An- und Abreise nach/von Kroatien in vielen Fällen notwendig, die Autobahnen Österreichs benutzen zu müssen. Sie sollten wissen, dass auf ihnen häufig Geschwindigkeitsbeschränkungen bestehen, die in den letzten Jahren immer mehr kontrolliert werden. Mit stationären, aber auch mobilen Radargeräten werden diese Kontrollen durchgeführt. Zusätzlich sind sog. “Sections Control” Anlagen eingerichtet worden, die den Verkehr überwachen.

Damit man vor unliebsamen Überraschungungen verschont bleibt, hier eine Information des ARBÖ:

Achtung Autofahrer – Section Control in Innsbruck “scharf” – Tempo 60 vorgeschrieben – Temposünder werden zur Kasse gebeten.

Wer sich nach Tirol aufmacht, sollte auf der Inntalautobahn (A12) im Baustellenbereich des Amrasertunnels in Innsbruck vom Gas gehen, warnt der ARBÖ. Eine Section Control überwacht hier rund um die Uhr die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 km/h.

“Sowohl von Westen, als auch von Osten ist die Einfahrt in den Tunnel zu den Stoßzeiten zwar nur im Schritttempo möglich. Wer aber in Zeiten mit weniger Verkehr durch den Amrasertunnel fährt, läuft Gefahr in die Falle zu tappen”, berichtet Helmuth Werth, Landesgeschäftsführer des ARBÖ Tirol. Auch ein mobiles Radargerät ist hin und wieder im Baustellenbereich aufgestellt, um die 60er-Beschränkung zu kontrollieren. Das Motto für eine Fahrt in diesem Bereich sollte lauten: “Weg vom Gas und Tempo 60″, so Werth, der mit anderslautenden Gerüchten um die Geschwindigkeitsmessung aufräumt. “Die Section Control in Innsbruck ist “scharf” und bittet alle Temposünder zur Kasse!”

Die Section Control der ASFINAG zeichnet bei der Einfahrt in den Überwachungsabschnitt Kennzeichen und Einfahrtszeit auf. Bei der Ausfahrt aus dem Überwachungsabschnitt wird ebenfalls die Zeit festgehalten und unter Berücksichtigung der zurückgelegten Distanz zwischen Ein- und Ausfahrt die Durchschnittsgeschwindigkeit ermittelt. Wird die vorgeschriebene Geschwindigkeit überschritten werden die aufgezeichneten Daten gespeichert. Die Anlage auf der A12, Innsbruck/Amrasertunnel ist die insgesamt vierte Section Control in Österreich. Drei weitere Anlagen befinden sich auf der Südautobahn (A2) Höhe Ehrentalerbergtunnel, sowie Richtung Wien zwischen Krumbach und Grimmenstein und auf der Donauuferautobahn (A22), im Tunnel Kaisermühlen, so der ARBÖ.

Quelle: OTS

Einen Kommentar schreiben: