Weiteres Problem bei EU-Beitrittsverhandlungen

In Kroatien ist der Oslić (lat. Merluccius merluccius) ein Fischart, die bei den Verbrauchern sehr beliebt ist, weil er zu den “weißen Fischen” gehört. Aus diesem Grund erzielen die Fischer für diese Sorte sehr gute Verkaufspreise (zwischen 70 und 80 Kuna pro kg.)  Er wird bis zu einem Meter lang sowie etwa zehn Kilogramm schwer.

Nach den gesetzlichen Vorschriften darf er in kroatischen Gewässern nur gefangen werden, wenn er eine Mindestlänge von 16 cm hat. Die EU schreibt aber eine Mindestlänge von 20 cm vor.

Bei den aktuellen Beitrittsverhandlungen muss jetzt versucht werden, eine Kompromisslösung zu finden, die auch den kroatischen Fischern gerecht wird. Von kroatischer Seite wurde darum gebeten, dass eine Übergangsfrist von fünf Jahren gewährt wird, damit sich die einheimischen Fischer darauf einstellen können.

Quelle: Novi List

Einen Kommentar schreiben: