Ante Gotovina wünscht keine Ehrung

Am 15.4.2011 ist in Den Haag der ehemalige kroatische General Ante Gotovina zu einer Haftstrafe von 24 Jahren verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Daraufhin hat am 21.4.2011 der Stadtverordnete Hrvoje Tomasović (HSP) den Antrag gestellt, ihn zum Ehrenbürger der Stadt Split zu erklären und eine Straße nach ihm zu benennen. Eine Abstimmung über diesen Antrag hat nicht stattgefunden und die Sitzung musste nach seinen Protesten unterbrochen werden.

Heute teilte Jure Šundov, der stellvertretende Bürgermeister von Split mit, dass Gotovina nahestehende Personen mitgeteilt hätten, er wünsche solch eine Ehrung nicht.

Quelle: Hina

Einen Kommentar schreiben: