Die stärksten Reisetage in den Osterferien

Nicht nur in Österreich, sondern auch in 12 deutschen Bundesländern beginnen am 16. April 2011 die Osterferien. Der ÖAMTC erwartet zu den Ferien teils sehr lebhaften Verkehr. Am stärksten wird der Reiseverkehr wohl am kommenden Samstag (16. April) und am Karfreitag (22. April) sein. Beliebte Reiseziele werden, da Ostern heuer spät fällt, neben einigen hochgelegenen Schigebieten auch schon die Regionen an der oberen Adria in Italien und Kroatien, weiters Südtirol, Ungarn und Tschechien sein.

Das sind laut ÖAMTC die verkehrsstärksten Tage in den Osterferien, Staus werden abschnittsweise nicht ausbleiben:

*) Freitag, 15. April: Die ersten Urlauber und Pendler werden ab den Mittagsstunden aus den Städten fahren. Stadtausfahrten – etwa in Wien – werden am Nachmittag zeitweise überlastet sein.

*) Samstag, 16. April: Durch den Ferienbeginn in Österreich und in den meisten deutschen Bundesländern befürchtet der ÖAMTC sehr lebhaften Verkehr auf den Transitrouten. Abschnittsweise wird man mit Verzögerungen rechnen müssen. Der Schwerpunkt des Reiseverkehrs wird in Westösterreich liegen.

*) Gründonnerstag, 21. April / Karfreitag, 22. April: Da Karfreitag in Deutschland Feiertag ist, wird am Gründonnerstag in den Nachmittagsstunden und am Karfreitag selbst eine zweite Reisewelle aus Deutschland Richtung Urlaubsregionen rollen. Es ist wieder speziell in Westösterreich auf den Hauptstrecken mit Verzögerungen und Staus zu rechnen.

*) Ostermontag 25. April: Durch die Rückreise aus dem Osterurlaub wird der Verkehr vor allem am Nachmittag in ganz Österreich stark sein.

Über die aktuelle Lage auf Österreichs Straßen, kann man sich online hier informieren.

Quelle: OTS

Einen Kommentar schreiben: