Klage des Ex-Staatspräsidenten Stjepan Mesić

Der Publizist und Politologe Darko Petričić hat in einer Fernsehsendung des staatlichen Senders HRT am 12.11.2009 behauptet, dass sich der ehemalige kroatische Staatspräsident Stjepan Mesić in seinen Wahlkampf von der albanischen Mafia finanziell unterstützen lies.

Dieser hat daraufhin seinen Anwalt Čedo Prodanović beauftragt eine Privatklage wegen Verleumdung und übler Nachrede (Klevete) gegen ihn bei dem städtischen Gericht von Zagreb einzureichen und ihn auf Unterlassung und Schadensersatz zu verklagen. Dazu haben bereits mehrere Verhandlungstage stattgefunden.

Gestern hat der Rechtsanwalt von Petričić bei dem Gericht beantragt, den in Belgrad in Untersuchungshaft sitzenden Mafiaboss Sreten Jocić, genannt Joca Amsterdam, als Zeugen in dieser Sache zu vernehmen.

Ob Richter Zorislav Kaleb diesem Antrag stattgibt steht noch nicht fest.

Heute soll Petar Grljač, ein früherer Unternehmer und der Bürgermeister von Oroslavje, als Zeuge in dieser Sache gehört werden.

Quelle: Hina

Einen Kommentar schreiben: