Welche Pläne hat Ante Gotovina?

Am kommenden Freitag, dem 15.4.2011, wird der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) sein Urteil über den dort angeklagten kroatischen General Ante Gotovina verkünden.

In kroatischen Medien wird bereits spekuliert, welche Tätigkeit er nach seiner erwarteten Haftentlassung ausüben wird. Es gibt ein Anzeichen dafür, dass er in die Bau- und Tourismusbranche einsteigen wird, denn bereits am 31.5.2010 ist in Zadar das Unternehmen Adriatik Gradnja d.o.o. gegründet und in das Handelsregister eingetragen worden, dessen Gesellschafter er ist.

Quelle: Sudski registar trgovačkih društava u Republici Hrvatskoj

Außerdem ist in Medien die Frage aufgeworfen worden, ob er sich in Zukunft auch politisch betätigen wird.

Einen Kommentar schreiben: