Bau eines Schiffahrtkanals auf der Insel Pag

Am 21.1.2010 wurde berichtet:

Vorgestern haben sich im Rathaus der Stadt Pag wichtige Persönlichkeiten von der Insel Pag, der Gespanschaft Zadar und verschiedenen Ministerien aus Zagreb, zu einer Sitzung getroffen.

Dabei ist (ernsthaft) über ein Projekt gesprochen worden, welches als eines der grössten Bauvorhaben in der Geschichte von Kroatien bezeichnet werden könnte.

Danach soll zwischen der Stadt Pag und dem Ort Košljun, ein 6,6 km langer und 490 Meter breiter Schiffahrtskanal gebaut werden, der das Meer von Vir, mit der Bucht von Pag verbinden soll. Dazu gibt es bereits drei genau ausgearbeitete Varianten.

Im Zuge dieser Massnahme sollen gleichzeitig mehrere Marinas entstehen.

Es wurde nicht mitgeteilt, wann dieses Vorhaben durchgeführt werden soll und welche Kosten dadurch entstehen würden.

Quelle: Novi List

Hinweis: Heute haben wir den 21.1.2010 und nicht den 1.4.2010. Deshalb handelt sich hier um keinen Aprilscherz.

Edit:

Diese Pläne sind noch nicht “begraben” worden. Aus diesem Grund wurde von verschiedenen Organisationen der Insel Pag eine Petition aufgesetzt, in der gegen dieses Projekt protestiert wird. Diese ist von 2.112 Personen unterschrieben worden und wurde gestern bei der Stadtverwaltung von Pag eingereicht.

Ein Kommentar zu “Bau eines Schiffahrtkanals auf der Insel Pag”

  1. CharlesT

    Aber da ist doch die Solana!

Einen Kommentar schreiben: