Unbemannter Zeppelin im Luftraum von Kroatien

Gestern Abend hat gegen 18:40 Uhr die kroatische Luftraumüberwachung in Zagreb festgestellt, dass ein unbemannter Zeppelin mit einer Größe von 40 mal 10 Metern aus Österreich kommend, unangemeldet in den Luftraum von Kroatien eingedrungen ist. Er befand sich in einer Höhe von etwa 14.000 Metern und flog mit einer Geschwindigkeit von 37 km/h in Richtung Bosnien – Herzegowina.

Gegen 20:18 Uhr soll er in der Gegend von Banja Luka abgestürzt sein. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Quelle: Hina

5 Kommentare zu “Unbemannter Zeppelin im Luftraum von Kroatien”

  1. StaSelMo

    Ein (normaler) Zeppelin fährt in einer Höhe von 2000 – 3000, darüber hinaus würde er explodieren, weil das Traggas sich mit zunehmender Höhe weiter ausdehnt. Außerdem ist ein Zeppelin immer bemannt. Eine Ausnahme bilden die speziell für höhere Luftschichten konstruierten unbemannten “Höhenplattformen”, die zurzeit entwickelt werden.

  2. Soline

    Um was für ein Luftfahrzeug es sich gehandelt hat, ob Zeppelin oder “Höhenplattform” ist eigentlich uninteressant. Der Flug oder die Fahrt hätte angemeldet werden müssen.

    Nach unbestätigten Meldungen ist es nicht in der Gegend von Banja Luka abgestürzt und befindet sich im Moment im Luftraum von Montenegro.

  3. Bernhard

    http://derstandard.at/1304551289083/Oberoesterreich-Warmluftballon-loest-Eurofighter-Einsatz-aus

  4. StaSelMo

    Warum so aggressiv? Es wird von einem UNBEMANNTEN Zeppelin IN 14.000 HÖHE geschrieben – und beides gibts nicht !

    Und wenn ein “U”FO (“unbemanntes” Flugobjekt) unangemeldet in den kroatischen Luftraum “eindringt”, muss es nicht gleich Krieg bedeuten, es kann sich auch ganz einfach losgerissen haben und ist abgetrieben. Aber es werden ja immer gleich ganze Pferdeherden scheu gemacht.

  5. istra

    Das Lied von “Nena”, eine deutsche Gesangskünstlerin von Weltrang,
    hat dieses Thema vorweggenommen…
    Peter Pilz, der österr. blogger, hat es gefunden und ich zitiere ihn wie auch Nena, weil es sooo wunderbar treffend ist!
    Die Melodie bitte mitsummen, kennt eh´ Jeder.
    Pilz:

    NENA

    Die Gute hat es geahnt:

    “99 Luftballons

    Auf ihrem Weg zum Horizont

    Hielt man für Ufos aus dem All

    Darum schickte ein General

    Ne Fliegerstaffel hinterher

    Alarm zu geben, wenn’s so wär

    Dabei war’n da am Horizont

    Nur 99…”

    So muss es enden, wenn ein österr. Student einen Ballon als Kunstobjekt in Linz in die Luft entlässt.

Einen Kommentar schreiben: