Deutscher Taucher in Krankenhaus gestorben

Gestern Abend ist ein 60- jähriger Taucher aus Deutschland verletzt in das Krankenhaus von Split eingeliefert worden. Er hatte vorher in der Bucht von Mavarštica auf der Insel Čiovu getaucht. Heute Vormittag ist er leider verstorben. Die genauen Umstände sind noch nicht bekannt und die Todesursache kann erst nach einer Obduktion festgestellt werden. Nach ersten Meldungen soll er nicht alleine, sondern mit Mitgliedern eines Tauchklubs getaucht sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein weiteres Unglück hat sich gestern Abend gegen 18:40 Uhr bei Rovinj ereignet, als ein deutscher Taucher (35) von einem Sportboot angefahren wurde. Er konnte geborgen und mit einem Schlauchboot an Land gebracht werden. Danach ist er in das Krankenhaus von Pula gebracht worden. Nach Angaben der Ärzte befindet er sich außer Lebensgefahr. In diesem Fall haben die Wasserschutzpolizei und der Hafenkapitän von Pula die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Hina

Einen Kommentar schreiben: