Geschäftspartner für Hafen Rijeka gefunden

Am 6.3.2011 wurde berichtet:

Es ist schon länger geplant, den Container-Terminal -Brajdica- des Hafens von Rijeka zu modernisieren. Dazu sind weltweit Partner gesucht worden, um die dafür notwendigen finanziellen Mittel aufbringen zu können.

Gestern ist zwischen Manuel Armado Fernandez, einem Vertreter des Unternehmens »International Container Terminal Services« aus Manila/Philippinen und dem Direktor der Hafenverwaltung von Rijeka, Denis Vukorep, ein Partnerschaftsvertrag unterzeichnet worden.

Danach wird einer der größten Containerhafenbetreiber der Welt -es betreibt in 16 Ländern und 22 Häfen solche Anlagen- 70 Mio. Euro bereitstellen, um die notwendigen Modernisierungsarbeiten durchführen zu können.

An der feierlichen Vertragsunterzeichnung haben der Staatssekretär aus dem Ministerium für Verkehr und das Meer, Mario Babić, der Leiter der Gespanschaft Primorsko Goranska Zlatko Komadina und Rijekas Bürgermeister Vojko Obersnel teilgenommen. Der Präsident des Unternehmens ICTS, Enrique K. Razona war per Videoschaltung an dieser Veranstaltung beteiligt.

Quelle: Hina

Anmerkung: In Rijeka hat man mit Verwunderung davon Kenntnis genommen, dass Ministerpräsidentin Jadranka Kosor nicht an dieser Veranstaltung teilgenommen hat.

Hier ein Video von dieser Veranstaltung:

Edit:

Die Erweiterungsarbeiten an dem Container-Terminal -Brajdica- des Hafens von Rijeka haben bereits begonnen.

Heute hat Antonio Passaro der Direktor des neuen Konzessionärs ICTS gemeinsam mit Vertretern der Hafenverwaltung von Rijeka im Hotel “Bonavia”, dass genaue Konzept für die Betreibung dieses Terminals, führenden Schiffahrtsagenten, Spediteuren und Vertretern der kroatischen Eisenbahn (HŽ) sowie Vertretern der Zollverwaltung vorgestellt.

Dabei sagte er, dass es zunächst das Hauptziel sei, jährlich 500.000 TEU be- und entladen zu können.

Einen Kommentar schreiben: