Toter Taucher bei Vrbnik auf Insel Krk geborgen

Gestern Abend ist gegen 19:00 Uhr die Polizei durch das Rettungszentrum (112) darüber informiert worden, dass ein slowenischer Staatsbürger, der am Vormittag zum Tauchen in die Bucht von Potovošć in der Nähe des Ferienortes Vrbnik auf der Insel Krk aufgebrochen war, vermisst wird.

Unmittelbar nach dieser Information sind um 19:05 Uhr zwei Boote der Hafenkapitäne aus Šilo und Novi Vinodolski mit Tauchern an Bord ausgelaufen, um sich auf die Suche nach ihm zu machen. Außerdem beteiligte sich die Wasserschutzpolizei an der Suche nach dem vermissten.

Gegen 21:30 Uhr wurde er etwa 300 Meter vom Ufer entfernt gefunden und es wurde festgestellt, dass er tot war. Seine Identität ist bestätigt worden und die Leiche wurde anschließend in das gerichtsmedizinische Institut der Universität von Rijeka gebracht, wo man untersuchen will was die Todesursache war.

Quelle: Novi List

Einen Kommentar schreiben: