Veselin Šljivančanin aus Haft entlassen

Der ehemalige Offizier der jugoslawischen Volksarmee (JNA) Veselin Šljivančanin aus Montenegro, war einer der Beteiligten an dem sog. Massaker von Vukovar. Er ist im Juni 2003 in Serbien verhaftet und an das Internationale Kriegsverbrechertribunal (ICTY) in Den Haag ausgeliefert worden. Im September 2007 ist er zu einer Haft von fünf Jahren wegen unterlassener Hilfeleistung verurteilt worden, weil die Anklage, er sei an der Ermordung von Zivilisten beteiligt gewesen, nicht nachgewiesen werden konnte. Danach ist er im Dezember 2007 aus der Haft entlassen worden.

Ein Berufungsgericht hat ihn dann im Mai 2009 zur einer Haftstrafe von 17 Jahren verurteilt und er ist erneut in Haft genommen worden. Diese Strafe ist später auf 10 Jahre reduziert worden.

Vorgestern, am 5.7.2011 hat das Kriegsverbrechertribunal entschieden, dass er nach der Verbüssung von 2/3 seiner Strafe aus der Haft entlassen wird. Diese Entlassung erfolgte heute.

Er ist in der Zwischenzeit mit einem Linienflugzeug in der serbischen Hauptstadt Belgrad eingetroffen und befindet sich im Moment in seiner dortigen Wohnung.

Quelle: B 92

Auf folgendem Video von damals ist er zu sehen und man kann hören, was er zu sagen hatte:

Jetzt ist er wieder in Freiheit und kann wahrscheinlich sein Leben geniessen, weil er eine Rente als ehemaliger JNA-Offizier erhält und immer noch, als serbischer Held gefeiert wird.

Ein Kommentar zu “Veselin Šljivančanin aus Haft entlassen”

  1. MaliDalmatinac

    Es ist vielleicht etwas unglücklich hier einen Youtube Bericht mit dem Titel Srpski Heroj zu verlinken. Ich kann mir vorstellen das der ein oder andere Betroffene das als sehr unangemessen ansieht.
    Ausserdem ist es traurig zu sehen das Verbrechen nur unzureichend bestraft werden.Gerade im Bezug auf Vukovar, eine der schlimmsten Vernichtungsaktionen im Jugoslawienkrieg!

Einen Kommentar schreiben: