Autopsiebericht liegt jetzt vor

Gestern wurde berichtet, dass der Autopsiebericht im Fall des in der vergangenen Woche durch einen Bootsunfalls getöteten Ehepaares aus Italien noch nicht vorliegt.

Heute Vormittag teilte Branko Bajic, einer der Rechtswälte des beschuldigen Tomo Hrvatinčić mit, dass er inzwischen dem Untersuchungsrichter vorliegt und aus ihm hervorgeht, dass der Tod der Beiden unmittelbar bei dem Unfall eingetreten ist. Damit falle der Straftatbestand der unterlassenen Hilfeleistung weg. Aus diesem Grund betrage die Höchststrafe für seinen Mandanten zehn Jahre Gefängsnis.

Quelle: Hina

Außerdem ist am Rande bekannt geworden, dass  Tomo Hrvatinčić an einer Knochenkrebserkrankung leidet und sich sein Gesundheitszustand durch die jetzige Untersuchungshaft verschlechtert haben soll.

Ein Kommentar zu “Autopsiebericht liegt jetzt vor”

  1. Willy

    komisch: kaum im häfn, werden sie alle krank!!

Einen Kommentar schreiben: