Autoschieberbande gefasst

Im Auftrag der Sonderstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität und zur Bekämpfung der Korruption (USKOK) hat die Polizei eine aus 11 Personen bestehende Autoschieberbande, bei denen es sich um kroatische und bosnische Staatsangehörige handelt vorläufig festgenommen.

Dieser Festnahme sind umfangreiche Ermittlungen der Polizei aus Zagreb und aus Karlovac vorausgegangen.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen Fahrzeuge der Marken BMW, VW und Škoda im Wert von 1,66 Mio. Kuna, hauptsächlich im Gebiet von Zagreb und in der Gespanschaft Primorsko Goranska, gestohlen und nach Bosnien-Herzegowina gebracht zu haben. Dabei sei es ihnen gelungen, die eingebauten Diebstahlssicherungen der Hersteller zu überwinden.

Die Fahrzeuge sind nach den Ermittlungen in Bosnien-Herzegowina auseinander gebaut und die Einzelteile wieder zurück nach Kroatien gebracht worden, wo sie dann verkauft worden sind.

Quelle: MUP

Einen Kommentar schreiben: