Grenzbarrikaden wurden entfernt

In der Nacht vom 25.7. zum 26.7.2011 hat es an dem im Norden des Kosovo gelegenen Grenzübergang zwischen den Orten Jarinje und Brnjak nach Serbien, ein Zwischenfall ereignet, als die Polizei des Kosovo den Grenzübergang Brnjak besetzt und gesperrt hat.

In dessen Folge sind von den örtlichen Kosovo-Serben alle Grenzübergänge durch Barrikaden gesperrt worden.

Wie die serbische Nachrichtenagentur “Tanjug” heute Vormittag meldet, sind in der letzten Nacht die Barrikaden auf Intervention des serbischen Ministers für den Kosovo, Goran Bogdanović an den Grenzübergängen Leposavić und Zupče bei Zubin Potok entfernt worden und werden unter KFOR-Kontrolle gestellt.

Der Grenzübergang Rudare bleibt aber weiterhin geschlossen.

Die serbische Regierung ist nach Angaben der Nachrichtenagentur weiterhin bemüht, mit den im Kosovo lebenden Serben, eine Lösung in diesem Konflikt zu finden.

Einen Kommentar schreiben: