Schnelle Österreicher in Istrien

Wie die Polizei der Gespanschaft Istrien heute mitgeteilte, hat sie am letzten Freitag, dem 5.8.2011, auf der neuen Autobahn zwischen Višnjan-Kanfanar einen 53- jährigen Österreicher mit seinem Sportwagen der Marke Chevrolet gestoppt, weil er mit einer Geschwindigkeit von 234 km/h gefahren ist. Er wurde mit einem Bußgeld von 3.000 Kuna bestraft und für die Republik Kroatien ist ein Fahrverbot von einem Jahr verhangen worden.

Weiter teilte die Polizei mit, dass sich dieser Autobahnabschnitt anscheinend zur Rennstrecke entwickelt. Ende des Monats Juli 2011 sei an gleicher Stelle ebenfalls ein 31- jähriger Porschefahrer aus Österreich gestoppt worden, bei dem eine Geschwindigkeit von 233 km/h festgestellt wurde. Auch er ist zu einer Geldbuße von 3.000 Kuna und mit einem einjährigen Fahrverbot bestraft worden.

Quelle: MUP

Einen Kommentar schreiben: