Unvorsichtige Touristen bestohlen

Die kroatische Polizei hat mehrfach darauf hingewiesen, dass die Touristen an den Stränden ihr Hab und Gut niemals unbeaufsichtigt liegen lassen sollten, wenn sie ein Bad im Meer nehmen.

Diesen Hinweis hat eine 51- jährige Touristin aus Ungarn heute Vormittag nicht beachtet. Sie hat bei der Polizei in Novi-Vinodolski angezeigt, dass ihr eine Tasche, in der sich ein Mobiltelefon, ein Taschenrechner, ein Fotoapparat, eine Sonnenbrille und 1.000 Kuna Bargeld befanden, gestohlen worden ist. Den Gesamtwert der Beute bezifferte sie auf 7.000 Kuna.

Drei ähnliche Ereignisse hat es heute Vormittag an einem Strand in Lopar auf der Insel Rab gegeben. Einem 34- jährigen Italiener wurde eine Geldbörse, in der sich etwa 800 Kuna, Checkkarten und persönliche Dokumente sowie der Führerschein befanden, gestohlen. Ähnlich ist es am gleichen Strand einer 33- jährigen Italienerin ergangen. Ihr wurden zwei Mobiltelefone, eine Geldbörse mit 120 Euro, persönliche Dokumente und Checkkarten entwendet. Weiterhin ist einem 62- jährigen Italiener der seine Sachen unbeaufsichtigt lies eine Geldbörse mit Dokumenten, eine Checkkarte und 350 Kuna und 200 Euro gestohlen worden. Der Gesamtwert des Schadens soll in diesen drei Fällen etwa 6.000 Kuna betragen haben.

Die Polizei der Insel Rab fahndet nach dem oder die Täter.

Die Polizei der Gespanschaft Primorsko Goranska hat in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hingewiesen, dass die Touristen besser auf ihre Sachen achten sollten, damit es nicht zu solchen ärgerlichen Vorfällen kommen kann.

Quelle: MUP

Einen Kommentar schreiben: