Weinfest in Vrbnik auf der Insel Krk

Der Ort Vrbnik auf der Insel Krk ist für seinen Wein bekannt und in seiner Gegend wird der “Vrbnička Žlahtina” angebaut, dessen Reben sehr empfindlich sind und von den Weinbauern sorgsam gepflegt werden müssen. In Jahren mit wenig Niederschlag wird eine besonders gute Qualität erzielt, sodass der erzeugte Wein eine strohgelbe Färbung bekommt und wegen seines runden Geschmacks bei Weinkennern sehr beliebt ist.

Wie in den Vorjahren wird auch diesmal wieder ein Weinfest gefeiert, welches vom 26.8. bis zum 27.8.2011 stattfindet.

Das Programm beginnt am Freitag um 11:00 Uhr und Winzer aus der ganzen Gespanschaft Primorsko Goranska werden dabei ihre Produkte vorstellen, die auch verköstigt werden können. Ab 12:00 Uhr werden die Besucher die Gelegenheit haben eine besondere Art von Nudeln, die handgemachten “Šurlice” mit dem dazu gehörenden Gulasch zu sich nehmen zu können. Um 20:00 Uhr beginnt die offizielle Eröffnung des Festes und ab 20:30 Uhr wird die Folkloregruppe “Frankopan” ihren Auftritt haben. Auf dem Platz “Škujica” werden daran anschließend die Musikgruppen “Tramuntana” und das Duo “Party” zum Tanz aufspielen. Das Trio “Crikvenica” spielt auf dem Hauptplatz des Ortes auf.

Am Samstag werden in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr die Weinbauern und Winzer auf dem Platz Škujica ihre modernen und traditionellen Geräte zur Weinherstellung vorstellen und ab 11:00 Uhr wird wie am Vortag, eine weitere Ausstellung und Verköstigung stattfinden. Dabei wird es um 12:00 Uhr auch wieder “Šurlice” und Gulasch, der in grossen Töpfen gekocht wird angeboten. Am Abend wird im Rathaussaal um 19:00 Uhr die Auszeichnung der besten Weinbauern und Winzer erfolgen und ab 20:30 Uhr wird wieder Musik gemacht.

Es kann davon ausgegangen werden, dass dieses Fest erst in den frühen Morgenstunden des Sonntags beendet wird.

Der Veranstalter, die Tourismusgemeinschaft von Vrbnik weist darauf hin, dass die angebotenen Speisen und Getränke besonders preisgünstig sind.

Quelle: TZ Vrbnik

Einen Kommentar schreiben: