550 neue Parkplätze in Zagreb

Die Parkplatzprobleme in Kroatiens Metropole und Landeshauptstadt Zagreb sind hinlänglich bekannt. Diese Situation ist von Bürgermeister Milan Bandić erkannt worden und er hat dafür gesorgt, dass in dem ehemaligen Industriekomplex “Paromlin”, rechtzeitig vor der kommenden Parlamentswahl, bei der er kandidieren will, von der Stadt ein neuer Parkplatz für 550 Fahrzeuge zur Verfügung gestellt wird.

Die Investitionskosten haben etwa 4,5 Mio. Kuna betragen. Er wird ihn morgen feierlich eröffnen. Die Fahrzeuginhaber können ihre Fahrzeuge dann ab sofort täglich 12 Stunden kostenlos abstellen und haben die Möglichkeit, die Innenstadt nach dem “Park-and-Ride-System” mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreichen zu können.

Quelle: Grad Zagreb

Ein Kommentar zu “550 neue Parkplätze in Zagreb”

  1. istra

    P+R (park and ride) ist eine gute Sache. Kostenlose 12 Stunden Parkzeit und stressfreie Tram oder Bahn in der Nähe! Leute die mal aus der Provinz in die Hauptstadt Zagreb fahren (müssen) finden den Parkplatz mit ihrem Navi bequem unter:

    Tmjanska cesta

    oder

    Paromlinska cesta

    Da ich auf der site der Stadt Zagreb KEINE Adresse des Parkplatzes herausfinden konnte, prügelt mich bitte nicht, wenn das Navi Euch nur auf 100m an die Einfahrt heranführt, da ich nur mit google etc. ermitteln konnte.
    Eventuell kann jemand die genaue Einfahradresse hier im blog mitteilen.

Einen Kommentar schreiben: