Das Tierheim in Omišalj auf der Insel Krk

Am 16.11.2010 ist mit einer feierlichen Zeremonie in der Gemeinde Omišalj auf der Insel Krk ein Tierheim für die ganze Insel eröffnet worden. Dabei wies die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Branka Kralj darauf hin, dass der Bau nur möglich war, weil er mit großer und aufopferungsvoller Hilfe von Tierschützern aus Deutschland errichtet wurde, und hat sich bei Michael Blume, dem Initiator dieser Aktion bedankt. Mehr dazu hier.

Weil die dafür notwendige Bau- und Betriebsgenehmigung nicht vorgelegen hat, ist es von staatlichen Stellen nach kurzer Zeit wieder stillgelegt worden, trotzdem konnten die dort befindlichen Hunde  in ihm verbleiben.

Der Tierschützer aus Deutschland hat Anfang Oktober d.J. angekündigt, dass er mit Hilfe von Freunden beabsichtigt, ab dem 19.10.2011 einen weiteren Ausbau vornehmen zu wollen, damit dieses Tierheim auch staatlich legalisiert werden kann. Es bestand im Vorfeld die Planung, dass der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kroatien, Dr. Bernd Fischer, der am gleichen Tag die Stadt Krk besuchen wollte, den Helfern aus Deutschland einen Kurzbesuch abstattet, um sich über ihr Vorhaben und ihre Tätigkeit zu informieren. Dieser Besuch ist aus Termingründen leider nicht zustande gekommen. Er hat aber versprochen, bei nächster Gelegenheit dieses Projekt besichtigen zu wollen.

Heute teilte Michael Blume, nach seiner Rückkehr nach Deutschland hier mit, was sich bei der Reise von ihm und seiner Kollegen auf die Insel Krk ereignet hat. Nach seiner Meinung ist “eine Bombe geplatzt”.

Einen Kommentar schreiben: