Fund eines Fischers auf Insel Kornat

Ein Fischer aus Murter hat am 2.9.2011 auf der Insel Kornat in der Nähe der Bucht Koromaš einen Gegenstand gefunden, bei dem er davon ausgegangen ist, dass es sich um einen Sprengkörper gehandelt hat. Er hat ihn trotzdem an sich genommen und bei der Polizei abgegeben. Dies wurde heute von Ivica Kostanić, dem Leiter der Polizei der Gespanschaft Šibensko-Kninska bestätigt und er teilte mit, dass noch Untersuchungen laufen bei denen geprüft wird, um was genau es sich handelt.

Im Laufe des heutigen Tages sind Vermutungen aufgetaucht, dass es sich um eine Bombe handeln könnte, die von NATO-Flugzeugen nach ihren Einsätzen in Serbien im Jahr 1999 auf dem Rückflug nach Italien abgeworfen wurden.

Sollten sich diese Vermutungen bestätigen, könnte es möglich sein, dass die aufgestellte Theorie solche Bomben seien die Ursache der Tragödie von Kornat im Jahr 2007 gewesen, eine Unterstützung findet.

Quelle: Hina

Einen Kommentar schreiben: