Gefährliche Baustelle in Crikvenica

Das Hotel “Miramare” an der Strossmayer Promenade in der Stadt Crikvenica ist 1905 eröffnet worden und war in der damaligen Zeit ein mondänes Hotel mit exklusiven Gästen aus ganz Europa. Bereits zur jugoslawischen Zeit ist es 1985 geschlossen worden, weil es renovierungsbedürftig war.

Hier kann man ein Foto sehen, als es noch nicht abgerissen war. Und hier eine alte Ansichtskarte.

Der ganze Komplex wurde vor einigen Jahren von einem Investor, der angeblich in Deutschland leben soll, erworben und es ist damit begonnen worden ein ganz neues Hotel an gleicher Stelle zu bauen.

Aus unbekannten Gründen werden die Bauarbeiten nicht fortgesetzt, sodass Bewohner der Straße Tomislav Ulica, die sich oberhalb der Baustelle befindet, unter verschiedenen Problemen zu leiden haben. Dazu gehört, dass sie mit der Befürchtung leben ihre Häuser könnten plötzlich einstürzen.

Sie haben sich bereits an den Staatspräsidenten und an verschiedene Minister gewandt und es ist bis jetzt keine Abhilfe geschaffen worden.

Hier ein Video dazu.

Ein Kommentar zu “Gefährliche Baustelle in Crikvenica”

  1. Michael Daichendt

    Es ist sehr bedauerlich daß dieses “Hotel” erneuert zur Ruine verkommt
    und die Behörden nichts unternehmen damit die seit Jahren begonnen
    Umbauarbeiten fertig gestellt werden. Wir warten schon seit Jahrenhier
    wieder buchen zu können. In den letzten Jahren haben wir im Nachbar
    hotel “Zagreb” gebucht. Leider ist dieses Hotel seit langem mehr wie renovierungsbedürftig und eine Buchung in dieses Hotel nicht mehr zu-
    mutbar.

Einen Kommentar schreiben: