Ivan Jakovčić zu Besuch in USA

Der Leiter (Župan) der Gespanschaft Istrien, Ivan Jakovčić (IDS), befindet sich im Moment auf einer mehrtägigen Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika. Nach Angaben seines Pressesprechers hat er sich in New York mit dem Präsidenten der nach Amerika ausgewanderten Istrianer zu Gesprächen getroffen und danach angekündigt, dass Istrien neben der Repräsentanz in Brüssel demnächst ein ähnliches Büro in New York eröffnen wird.

Er teilte weiter mit, dass er sich auch mit George Roger Waters, dem Gründungsmitglied der britischen Rockgruppe Pink Floyd, getroffen hat um mit ihm zukünftige kulturelle Projekte in Istrien zu besprechen.

Meinung: Mit den Kosten für diese Reise und den Kosten für das zukünftige Büro in New York ließen sich in Istrien Projekte verwirklichen, die für die einheimische Bevölkerung und Tierwelt (Tierheime) wichtig und sogar gesetzlich vorgeschrieben sind. Mehrere Kritiker sind der Meinung, dass es sich bei dieser Reise um eine reine “Lustreise” auf Kosten der Steuerzahler, des Gospodin Jakovočić handelt. 

Ein Kommentar zu “Ivan Jakovčić zu Besuch in USA”

  1. istra

    @soline
    Schlage vor Du recherchierst in einem Jahr mit Deinen journalistischen Mitteln, was der Knabe mit 2 Auslandsbüros (Brüssel + New York) zustande gebracht hat und was das Kroatien gekostet hat.
    Kann ja auch sein, dass diese Büros für seine eigene private Firmen Geschäfte vermitteln. Das wird sich doch herumsprechen.
    Dann werden wir wissen ob es sich um eine Lustreise handelte, ob es sich um Umlenkung von Steuermittel in private Nutzung, oder ob es sich um einen Erfolg für Kroatien verwandelt hätte!!!

Einen Kommentar schreiben: