Kroatiens Fußballnationalmannschaft hatte Abreiseprobleme

Für das kommende Fußball-Länderspiel gegen Malta hat sich die kroatische Nationalmannschaft auf der Insel Brač vorbereitet und ist heute Vormittag pünktlich um 8:15 Uhr mit einem Schiff in Supetar gestartet um in den Hafen von Divulje auf dem Festland gebracht zu werden. Von dort sollte sie mit einem Bus zum Flughafen nach Split gebracht werden.

Auf dem halben Weg, zwischen der Halbinsel Čiovo und dem Zielhafen hatte das Schiff einen Motorschaden und eine schnelle Reparatur war nicht möglich, sodass die Weiterfahrt abgebrochen werden musste. Über Funk ist ein Schiff angefordert worden, welches sich auf einer Linienfahrt von Slatina auf der Halbinsel nach Split befand und relativ schnell war es der Mannschaft und ihren Begleitern möglich darauf umzusteigen, um in Split an Land gebracht zu werden.

Trotzdem ist der Sonderflug von Split nach Valletta, mit einer Verspätung von 1 Stunde und 30 Minuten angetreten worden. Die Mannschaft zeigte sich gelassen und Kapitän Darijo Srna meinte, dass dies ein gutes Omen dafür sei, nach dem Spiel mit drei gewonnenen Punkten die Heimreise antreten zu können.

Quelle: Hina

Einen Kommentar schreiben: