Kurze Verhandlung in Den Haag

Am 15.4.2011 sind die ehemaligen kroatischen Generäle Ante Gotovina und Mladen Markač wegen angeblich begangener Kriegsverbrechen von dem Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien zu Gefängnisstrafen von 24 bzw. 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Urteil, welches in Kroatien überwiegend als ungerecht empfunden wurde, weil die Operation “Oluja” eine Befreiungsaktion dargestellt hat.

Ihre Anwälte haben gegen diese Urteile einen Revisionsantrag gestellt.

Darüber hat heute in Den Haag eine erste Verhandlung stattgefunden, bei der die Beschuldigten von dem Richter befragt wurden, in welchem Gesundheitszustand sie sich befinden. Ante Gotovina antwortete, dass er keine gesundheitlichen Probleme habe und Mladen Markač hat eine Aussage dazu verweigert.

Die Verhandlung wurde danach nach zehn Minuten wieder beendet.

Einen Kommentar schreiben: