Privatisierung des Flughafens Zagreb

Das Ministerium für das Meer, Verkehr und Infrastruktur hat am 28.7.2011 im Auftrag der kroatischen Regierung, die zweite Phase zur Teilprivatisierung des Flughafens von Zagreb eingeleitet.

Für den Bau eines neuen Terminals wird international ein Investor gesucht, der dieses Projekt finanziert. Als Gegenleistung soll dieser für dessen Betrieb eine Konzession mit einer Laufzeit von 30 Jahren erhalten.

Die Ausschreibungsbedingungen- und Unterlagen dazu, konnten ab diesem Zeitpunkt bei dem Ministerium angefordert werden.

Um bei dieser Ausschreibung berücksichtigt zu werden ist es notwendig, dass die entsprechenden Angebote bis zum 31.10.2011, 13:00 Uhr bei dem Ministerium abgegeben werden.

Quelle: MMPI

In diesem Jahr sind auf dem Flughafen Zagreb von Januar bis August 2011 insgesamt 1,56 Mio. Fluggäste abgefertigt worden, was ein Plus von 14,16 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Es bleibt nun abzuwarten, ob das Unternehmen Fraport AG aus Deutschland, welches sich im Besitz des Bundeslandes Hessen (31,5 %), der Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH (20,12 %) und der Deutschen Lufthansa AG (9,92 %) befindet und durch Tochterunternehmen und Beteiligungen weltweit aktiv ist, zu den Anbietern gehören wird.

Einen Kommentar schreiben: