Stadt Krk erinnert an ein Ereignis von vor 440 Jahren

Am 7.10.1571 fand im Ionischen Meer vor dem Eingang zum Golf von Patras im heutigen Griechenland, die legendäre Seeschlacht von Lepanto statt. Die Republik Venedig, zu der in der damaligen Zeit die Insel Krk gehörte, und Spanien hatten unter Führung von Don Juan de Austria eine Flotte von 206 Galeeren mit etwa 40.000 Matrosen und 28.000 Soldaten in dieses Seegebiet gesandt, um die 500 bis 600 osmanischen Galeeren mit mehr als 150.000 Mann Besatzung zu bekämpfen.

Trotz der gewaltigen Übermacht der Osmanen konnte diese Seeschlacht gewonnen werden und ist in die Geschichte eingegangen.

An ihr haben auch die Galeeren »Cristo Ressussitato« von der Insel Krk, »Sveti Nikola« von der Insel Cres und »Sveti Ivan« von der Insel Rab teilgenommen.

Aus Anlass dieses Tages werden in der Stadt Krk am 6. und 7.10.2011 mehrere Veranstaltungen stattfinden. Mehr dazu hier.

Anmerkung: Unter nationalen und internationalen Historikern besteht über diese Schlacht eine unterschiedliche Meinung. Eine Gruppe von ihnen meint, dass durch sie ein größeres Vordringen der muslemischen Osmanen in das christliche Mitteleuropa verhindert werden konnte. Eine andere Gruppe zu der auch Prof. Edgar Hösch gehört, ist der Meinung, dass man ihre Bedeutung teilweise überschätzt.

Einen Kommentar schreiben: