Streit um Luxuswohnung in New York

Die ehemalige SFR Jugoslawien hat im Jahr 1975 im Zentrum von New York eine Luxuswohnung mit 215 m² Wohnfläche für ihr UN-Personal gekauft. In ihr befinden sich sechs Zimmer sowie vier Badezimmer und sie hat damals 100.000 US-Dollar gekostet.

Sie steht ab 1992 leer und ein Gericht hat 1995 entschieden, dass die Anträge von fünf Nachfolgerepubliken Jugoslawiens (Slowenien, Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Makedonien auf Überschreibung der Immobilie nicht bearbeitet werden können, weil es sich um eine politische Angelegenheit handelt.

Heute wurde bekannt, dass der Hollywoodschauspieler und Oscarpreisträger Jack Nicholson ein Interesse bekundet hat diese Wohnung zu kaufen, deren jetziger Wert auf 20 Mio. US-Dollar geschätzt wird.

Quelle: Hina

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: