Tomislav Horvatinčić muss nicht wieder in U-Haft

Dem 63- jährigen Unternehmer Tomislav Horvatinčić aus Zagreb wird zur Last gelegt, am 16.8.2011 in der Nähe der kleinen Insel Maslinovik bei Primošten in Dalmatien mit seiner Motorjacht eine Segeljacht gerammt zu haben, wobei deren Besatzung, ein italienisches Ehepaar auf der Stelle getötet wurde.

Auf Anordnung eines Untersuchungsrichters aus Šibenik ist er danach auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft gekommen, aus der er, nach der Vernehmung der Zeugen, am 16.9.2011 auf richterliche Anordnung wieder entlassen wurde. Nach dieser Entscheidung teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass seine Führerscheine für Kraftfahrzeuge und Boote vorläufig eingezogen worden sind.

Wie die Zeitung “Novi List” aus gewöhnlich gut informierten Kreisen erfahren hat, wurde in der vergangenen Woche von der Staatsanwaltshaft bei dem Untersuchungsrichter erneut der Antrag gestellt, ihn wegen seiner Gefährlichkeit in U-Haft zu nehmen. Aus der gleichen Quelle hat sie erfahren, dass dieser Antrag abgelehnt wurde, weil er wegen der entzogenen Führerscheine keine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellt.

Edit 15:45 Uhr

Dem Fotoreporter Damjan Padić/Cropix ist es heute gelungen, nach der U-Haft von Horvatinčić  erste Fotos von ihm in Zagreb aufzunehmen. Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: