Tourismusbilanz in Crikvenica 2011

In einem ausländischen Medium ist in den vergangenen Jahren mehrfach die Behauptung aufgestellt worden, dass in Kroatien andere Orte als Jadranovo, Dramalj, Crikvenica und Selce, die alle zum Tourismusverband der Stadt Crikvenica gehören, aus verschiedenen Gründen für einen Urlaubsaufenthalt besser geeignet sind.

Von dem Tourismusverband sind jetzt die Zahlen für die Zeit 1.1. bis 15.9.2011 mitgeteilt worden, aus denen hervorgeht, dass diese Meinung nicht den realen Gegebenheiten entsprochen hat.

In diesem Jahr sind etwa 220.000 Touristen registriert worden. Das sind gegenüber dem Vorjahr 6,3 % mehr. Bei der Anzahl von Übernachtungen war das Ergebnis ähnlich. Es wurden 1,267 Mio. registriert. Das sind 5,3 % mehr als im Vorjahr. Den größten Anstieg hat es in Jadranovo gegeben (14 % mehr Gäste und 10 % mehr Übernachtungen).

624.000 Übernachtungen wurden in privaten Ferienhäusern und Wohnungen gezählt. Das sind etwa 50 % aller Übernachtungen. 398.000 Übernachtungen wurden in den Hotels (31,0 %) und 120.000 Übernachtungen auf Campingplätzen (10,0 %), der Rest in Ferienheimen festgestellt.

Aus der genaueren Analyse geht hervor, dass 22 % der Übernachtungen von Touristen aus Deutschland registriert wurden. Es folgen Kroaten mit 21 %, Slowaken mit 8 % und Österreicher mit 7 %. Zu den Touristen gehörten auch Slowenen, Ungarn, Tschechen, Polen, Italiener, Schweizer, Serben, Belgier, Russen, Schweden, Briten, Dänen und Rumänen.  Selbst aus Ländern wie Kanada, Ar, Brasilien, Japan sind Urlauber angemeldet worden.

Die Direktorin des Tourismusverbandes Marijana Biondić hat darauf hingewiesen, dass verschiedene Faktoren für diesen Anstieg von Bedeutung waren. Dazu gehört nach ihrer Meinung u.a. das allgemein verbesserte Angebot und das schöne Wetter in diesem Jahr.

Quelle: TZ Grad Crikvenica

Einen Kommentar schreiben: