Touristische Saison 2011 in Dobrinj

In der Gemeinde Dobrinj auf der Insel Krk ist es 412 Vermietern erlaubt Ferienwohnungen und Ferienhäuser zu vermieten. Sie verfügen über 2.485 Betten und 758 Hilfsbetten. Ausserdem gibt es zwei Campingplätze und zwar in Šilo und in Klimno. Gegenüber dem Jahr 2010 ist die Zahl der Vermieter um dreissig gestiegen. Aus diesem Grund stehen 178 Betten und 110 Hilfsbetten mehr zu Verfügung.

In den ersten acht Monaten d.J. sind 35.109 Touristen registriert worden. Das sind 27 % mehr als im Vorjahr. Auch bei der Anzahl der Übernachtungen war eine Steigerung zu verzeichnen. Es wurden 219.539 registriert, das sind 23 % mehr als im Vorjahr. Auch der September hat in diesem Jahr auch sehr vielversprechend begonnen und die Zahlen sind wesentlich höher als im Vorjahr. Diese Tatsache wird auch auf das gute Wetter in diesem Jahr zurückgeführt.

Die meisten Touristen und Übernachtungen hat es mit 68 % in Šilo gegeben. Es folgten Klimno mit 9 %, Čižići mit 8%, Polje mit 3% und weitere Orte in der Gemeinde.

Die Herkunftsländer der Touristen waren Slowenien, Deutschland, Italien, Österreich und Tschechien.

Quelle: TZ, Dobrinj

Durch diese Zahlen wird bestätigt, dass die Bemühungen der Gemeinde Dobrinj die touristische Infrastruktur zu verbessern und die Orte zu verschönern in diesem Jahr Früchte getragen haben. Der Strand in Šilo ist wie in den Vorjahren durch die “Blaue Flagge” ausgezeichnet worden und es wurde sogar ein eigener Hundestrand angelegt. In den Orten Klimno, Soline und Čižići hat man an den Stränden Verbesserungen vorgenommen, wodurch die Touristen einen angenehmen Badeaufenthalt geniessen konnten.

Auch die Vermieter haben einiges unternommen, um den Standard in ihren Wohnungen und Häusern zu verbessern und es wurde ein passendes Preis- Leistungsverhältnis gefunden. Dabei sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass sich in diesem Jahr die Internetpräsentation von einigen Vermietern verbessert hat.

Zu einem Ferienaufenthalt in Šilo und auf der Insel Krk schrieb heute Vormittag das Ehepaar Axel und Silvia S. aus Deutschland folgendes:  “Wir haben ab dem 1.9.2011 eine wunderbare Zeit in Šilo verlebt, es wurde mit jedem Tag schöner und ruhiger. Wir haben wunderbar gegessen und wurden sehr gut bedient im “Zal” und im “Nada”, aber auch im Hafenrestaurant in Šilo, es hieß glaub ich auch “Portic”. Etwas, na ja, sagen wir mal einfacher und rustikaler (mit dem Gast) gings im “Ankora” und vom “Pecine”, welches gleich neben “unserem” sehr ansprechenden Appartement war. Dort haben wir auch K.S. kennenlernen können und waren auf einen Plausch in seinem schönen Haus. Alles in allem haben wir uns herrlich erholt, leider konnten wir keine Tunas mehr sichten, obwohl wir täglich Ausschau hielten, hatten dafür aber eine Begegnung mit einem Katzenhai, welcher aber mindestens so viel “Schiss” wie wir hatte. Was uns sonst noch auffiel: Šilo ist trotz der vielen Hunde sehr sauber und Krk ist nicht nur größer als z.B. Rab, sondern auch weitaus grüner und trotz der permanenten Landverbindung noch sehr ursprünglich, wenn man sich Zeit nimmt, etwas abseits der ausgetretenen Pfade zu gehen. Überrascht hat mich auch die Größe des Weinanbaugebietes dessen Zhlatina (richtig geschrieben?) uns allabendlich sehr erfreut hat.

Einen Kommentar schreiben: