Unfallursache der Fähre »Barbat« aufgeklärt

Am 17.8.2011 ist die Fähre »Barbat« der Linie Mišnjak – Jablanac bei einem Anlegemanöver in Jablanac gestrandet und dabei sind zehn Personen verletzt worden.

Wie das zuständige Ministerium jetzt mitteilte, hat eine Unter-suchungskommission festgestellt, dass die Unfallursache menschliches Versagen war. Der zweite Steuermann T.Š. von der Insel Rab, der nicht ausreichend ausgebildet war, sei dafür verantwortlich gewesen.  Er sei mit einer Geschwindigkeit von 9,3 Knoten in den Hafen eingelaufen und habe nicht die Maßnahmen (z.B. die Anker werfen) ergriffen, die in solchen Fällen notwendig sind.

Auf der Fähre befanden sich 120 Passagiere, 44 Kraftfahrzeuge und 5 Lastwagen und auf ihr hat es keine Verletzungen oder Sachschäden gegeben. Der Schaden an der Fähre war nicht sehr groß, doch der Schaden im Uferbereich wird auf mehr als 236.000 Kuna geschätzt.

In Konsultationen mit der Staatsanwaltschaft wird jetzt geklärt, ob gegen den Steuermann oder weitere Personen ein Strafverfahren eingeleitet wird.

Quelle: Hina

Ein Kommentar zu “Unfallursache der Fähre »Barbat« aufgeklärt”

  1. ivo

    ich hoffe, dass sowohl gegen den zweiten Steuermann als auch gegen den Kapitän der Fähre Strafverfahren eingeleitet werden. Die Geschwindigkeit der Fähre war viel zu hoch (wie bis dahin immer üblich) und der Kurs der Fähre war keinesfalls auf den Hafen von Jablanac ausgerichtet sondern direkt auf den Badestrand des Örtchens (wie bis dahin auch immer üblich).
    Nur klappte diesmal nicht das Abdrehen im letzten Augenblick in den Hafen.

Einen Kommentar schreiben: