2012: 600 Jahre Crikvenica

Etwa 40 km südlich der Stadt Rijeka befindet sich die Stadt Crikvenica, zu der die Ortschaften Jadranovo, Dramalj und Selce gehören. Sie ist eines der ältesten und größten Tourismuszentren der Kvarner Bucht und gehört wegen seiner Strände in unmittelbarer Nähe des Stadtgebietes zu den beliebtesten Reisezielen der nördlichen Adria.

Auf dem Gebiet der Stadt ist an der Hauptstraße zwischen Aquileia und Salona von den Römern eine Raststation errichtet worden, die von ihnen als “Ad Turres” bezeichnet worden ist. Bei der Besiedlung durch die Slawen ab dem 8. Jahrhundert fand die Gegend kaum eine Beachtung, denn von ihnen wurde das in der Nähe gelegene Tal von Vinodol bevorzugt.

Erst 1412 ist der Grundstein für das jetzige Crikvenica von Fürst Nikola Frankopan IV. von der benachbarten Insel Krk gelegt worden. Er ließ an der Mündung des Flusses Dubračina 1412 das Kloster und die Kirche Sv. Pavla Pustinjaka bauen, die er dem Orden der Pauliner stiftete. Bekanntester Bewohner war später der 1498 in Vinodol geborene Miniaturenmaler Julije Klović, dessen Werke eine internationale Beachtung gefunden haben.

Um das Kloster herum entwickelte sich danach in unmittelbarer Meeresnähe ein Fischerort und es sind fünf weitere kleinere Kirchen gebaut worden.

Im Jahr 1776 vernichtete ein Feuer die ganze Ortschaft und dem damaligen Pfarrer ist es gelungen, die wichtigsten Sakralgegenstände in dem Kloster zu retten.

Anfänge des Tourismus hat es gegeben, als das kleine Hotel “Clotilde” eröffnet wurde. Es folgte 1895 das Hotel “Erzherzog Joseph”. Danach entwickelte sich ein Kurort von größerer Bedeutung.

Im Volksmund wird erzählt, dass sich die Ehefrau des Habsburger Kaisers Franz Joseph I., die Kaiserin Elisabeth I. -genannt Sissi-, häufiger in Crikvenica aufgehalten hat um sich zu erholen. Sie sei dabei auch mit einem Boot in die Bucht von Soline auf der Insel Krk gebracht worden, um sich mit dem dort befindlichen “Heilschlamm” behandeln zu lassen. Urkundliche Beweise liegen dafür allerdings nicht vor.

Aus Anlass der ersten schriftlichen Erwähnung Crikvenicas vor 600 Jahren werden 2012 in den einzelnen Ortschaften der Stadt mehrere Feste gefeiert. Mit deren Vorbereitung jetzt schon begonnen wurde. Genaue Einzelheiten und Termine sind im Moment noch nicht bekannt. Touristen können sich für die nächstjährige Urlaubsplanung aber jetzt schon darauf einstellen, dass Veranstaltungen durchgeführt werden, die in “normalen” Jahren nicht stattfinden.

Ein Kommentar zu “2012: 600 Jahre Crikvenica”

  1. kvarner

    Vielen Dank für diesen ausgezeichneten Artikel. Solche Beiträge zu kommenden touristischen Aktivitäten finde (vermutlich nicht nur) ich höchst interessant.

    Grüße von der anderen Seite des zzt. stets sonnigen Kvarners.

Einen Kommentar schreiben: