Vorbereitungen von Weltrekordsegler Wolfgang Guelfenburg

Der österreichische Segler Wolfgang Michael Arthur Guelfenburg, befindet sich mitten in den Vorbereitungen für seinen Segelweltrekord “GLOBALSAILING 1234 DAYS OFFSHORE” den er im September 2012 von Venedig aus, mit dem 82 Fuss (25 Meter Katamaran) beginnen wird. Damit soll eine 1.234 Tage lange Reise über die Weltmeere beginnen, die zu Begeinn wahrscheinlich auch an Kroatiens Adria-Küste vorbei führen wird.

Er möchte damit einen Weltrekord im Langzeitsegeln erreichen. Der bisherige Weltrekord soll, vom US-Amerikaner Reid Stowe gehalten -mit 1.152 Tagen auf See aufgestellt 2008-2010-, 2016 Geschichte sein.

Guelfenburg wird bei dieser Weltrekordfahrt die Erde mindestens zweimal umrunden, ohne dabei Landkontakt zu haben. Er darf dabei Landsicht haben, aber weder anlegen noch das Schiff verlassen.

“Wenn ich drei oder vier Runden um den Globus schaffe, würde es mich freuen. Wir segeln unter dem Motto Entschleunigung, also werde ich mich nicht zwingen, maximale Geschwindigkeit zu machen. Ich versuche materialschonend und überlegt an die Sache heranzugehen!” erklärt er.

Das Außergewöhnliche an Guelfenburg’s Abenteuer wird die Teilnahme von Wissenschaftlern sein. Wissenschaftliche Untersuchungen des Meeres, ökologische Belastungen und Strömungsuntersuchungen, sind nur ein kleiner Teil des Forschungsprogrammes. Er selbst, wird als Forschungsobjekt während der dreieinhalb Jahre auf See, sicher interessante Werte abliefern. Die Wissenschaftler von verschiedenen Universitätsinstituten aus Europa, Asien und Amerika werden in Turnussen mit Transferschiffen zum jeweiligen Standort des Forschungskatamarans gebracht.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Autarkie des Skippers gelegt. Eine eigene “Kleinplantage” versorgt den Dauersegler mit frischem Gemüse und vitamin- und mineralstoffhältigen Sprossen. Lebensmittel werden auf Langzeithaltbarkeit getestet, Fertigbackmischungen gewährleisten immer frisches Brot und Gebäck. Guelfenburg wird sich auch der Käseherstellung aus Trockenmilchpulver widmen. Viele weitere Experimente und Versuche sind in Vorbereitung.

“Die Welt dreht sich nicht schneller, nur weil wir in einer schnellebeigen Gesellschaft leben. Wir haben verlernt mit den Elementen umzugehen! Das Projekt GLOBALSAILING soll uns zum Wesentlichen zurückführen.” Zitat: Wolfgang Michael Arthur Guelfenburg.

Quelle: OTS

Einen Kommentar schreiben: