Wahlbündnis zwischen HDZ und HGS

Bis vor wenigen Wochen hat die Vorsitzende der Regierungspartei Hrvatska Demokratska Zajednica (HDZ) und derzeitige Ministerpräsidentin Kroatiens, Jadranka Kosor, in der Öffentlichkeit verkündet, dass ihre Partei allein und ohne Wahlbündnisse mit anderen Parteien einzugehen, die kommende Parlamentswahl bestreiten wird. Evtl. notwendige Koalitionspartner werde sie erst nach der Wahl suchen.

Gestern hat sie in Zadar mit dem Vorsitzenden der Hrvatska Građanska Stranka (HGS), Željko Kerum, für die Wahlbezirke Dalmatien und Lika ein Wahlbündnis unterzeichnet.

Nach der Unterzeichnung erklärte sie vor Pressevertretern, dass sie über diese Vereinbarung sehr glücklich ist und man in zweimonatigen Verhandlungen bei mehreren Themen eine politische Übereinstimmung festgestellt hat.

Die HGS ist am 25.9.2009 von Kerum, der in einer Stichwahl am 31.5.2009 mit 58,42 % der abgegebenen Stimmen zum Bürgermeister von Split gewählt worden ist, gegründet worden. Die Parteimitglieder wählten ihn einstimmig zum Vorsitzenden und nach der Wahl teilte er mit, dass er die Partei zur “drittstärksten Partei” in ganz Kroatien machen wird.

Trotz einiger privater und politischer Eskapaden, die er in den vergangenen Jahren begangen hat, ist davon auszugehen, dass Kerum in Dalmatien und in der Lika in der Bevölkerung sehr beliebt ist. Er und seine Partei unterstützen hilfebedürftige Personen der Gegend unbürokratisch mit finanziellen Mitteln, um ihnen in der Not behilflich zu sein. Wer solch eine Spende erhalten hat, ist von ihr im Internet veröffentlicht worden.

Kerum ist zuletzt weltweit bekannt geworden als er angekündigt hat, in Split die größte Christusstatue der Welt bauen zu lassen. Er begründete dieses Vorhaben damit, dass damit in Zukunft noch mehr Touristen die dalmatinische Hafenstadt besuchen werden.

Zusatz: Die Parteivorsitzende der HDZ, Jadranka Kosor, hat gestern angekündigt, mit kleineren Regionalparteien noch weitere Wahlbündnisse für die am 4.12.2011 stattfindende Parlamentswahl eingehen zu wollen. Mit einem Lächeln auf den Lippen wollte sie dazu aber noch keine Einzelheiten mitteilen. Auf Nachfrage hat sie auch keine Auskunft darüber geben, welches Ministeramt Kerum erhalten wird, wenn sie wieder zur Ministerpräidentin gewählt werden sollte.

Zu diesem Bündnis schreibt heute jemand bei “Facebook”: “Gestern haben sich Kerum und die HDZ noch bespuckt, heute lieben sie sich und morgen werden sie den letzten gemeinsamen Tango in Split tanzen”.

Einen Kommentar schreiben: