Jadranka Kosor: Schlechte Wahlverliererin

Bei der Parlamentswahl in Kroatien, die am letzten Sonntag stattgefunden hat, musste die bisherige Regierungspartei HDZ, mit ihrer Vorsitzenden und Ministerpräsidentin Jadranka Kosor an der Spitze, eine schwere Niederlage hinnehmen.

Nachdem sich dieses schlechte Wahlergebnis am Sonntagabend abzeichnete, hat sie sich trotzdem von ihren Parteifreunden feiern lassen. In ihrer Rede kündigte sie an, weiterhin gemeinsam mit ihrer Partei für eine gerechte und richtige Politik in Kroatien kämpfen zu wollen. Dabei zeigte sie sich zuversichtlich, nach der nächsten Parlamentswahl wieder Regierungschefin zu werden.

Bei solchen Gelegenheiten ist es in der zivilisierten Welt üblich, dass der Wahlverlierer dem Wahlgewinner zu seinem Erfolg gratuliert. Dies hat sie unterlassen und bis jetzt auch noch nicht nachgeholt, obwohl sie gestern mehrfach die Gelegenheit dazu hatte.

Dieses Verhalten ist selbst von Kommentatoren die ihr politisch nahe stehen kritisiert worden.

Ganz allgemein scheinen die Politiker der HDZ bis jetzt noch nicht begriffen zu haben, dass ihre Partei von den Wählern regelrecht abgestraft worden ist.

Einen Kommentar schreiben: